Enter your keyword

post

Nützliche Tipps für das Lernen Zuhause

Nützliche Tipps für das Lernen Zuhause

Zur heutigen Zeit ist aufgrund des eingeschränkten Schulbetriebs die Aufarbeitung des Unterrichts in den eigenen vier Wänden so wichtig wie noch nie.

Da trotz dieser Zustände die Noten sowie das Verständnis der Unterrichtsinhalte in keiner Weise beeinträchtigt werden sollten, möchten wir Ihnen nun einige nützliche Tipps auf den Weg mitgeben, anhand derer das Lernen mit Hinblick auf den Schulunterricht sowie auf das ergänzende Lerncoaching im Rahmen des Lernstudio IQs unterstützt und optimiert werden können.

Auf diesem Weg möchten wir dabei helfen Sie, die Eltern, sowie die Schüler zu entlasten und im optimalen Falle, diese Situation zur Weiterbildung nutzen, um die Selbstdisziplin der Schüler stärken. Dies rührt daher, dass letzteres sich ohnehin als maßgeblich für kommende Schuljahre sowie das Berufsleben auswirkt.

 

  1. Eine geeignete Arbeitsatmosphäre

Nicht nur für Eltern, sondern auch für Schüler stellt der momentan wacklige Schulbetrieb eine große Herausforderung dar, die den bereits stressigen Schulalltag zusätzlich fordert.

Ein Schritt in die richtige Richtung ist also das Schaffen einer angenehmen Arbeitsatmosphäre, in der das Kind/der Jugendliche seine Konzentration effektiv bündeln kann.

Ohne hierbei die Lehrerrolle übernehmen zu müssen, können Eltern eine Unterstützung sein und für einen Lernraum sorgen, in dem die Schüler frei von Störfaktoren sind.

Diese können sich auf laute Umgebungen, einen unzureichenden Arbeitsplatz sowie Versuchungen, wie unter anderem Spielkonsolen, beziehen.

Eine gelungene Arbeitsatmosphäre ist die Basis jedes guten Lernprozesses und geht Hand in Hand mit dem nächsten Tipp.

 

  1. Erstellung einer Routine/eines Stundenplans

Eine große Herausforderung für die Schüler stellt die Eigenorganisation dar, die sie in der Schule gewohnt sind. Das Lernstudio IQ stellt in diesem Zusammenhang bereits eine Unterstützung dar, da die von uns konzipierten Unterrichtsstunden zu einer geregelten Lern-Routine beitragen.

Die Generierung eines geordneten Tagesablaufs Zuhause kann hier zusätzliche Abhilfe schaffen. Gemeinsam mit dem Lernenden kann ein Zeitplan erstellt werden, anhand dessen ablesbar ist, wann Lernsequenzen eingeleitet werden und Pausen stattfinden. Dies hilft vor allem dabei große Berge von Aufgaben mit Leichtigkeit zu überwältigen und übersichtlicher zu gestalten. Eine Art To-Do-Liste kann gleichermaßen effektiv sein, da der Sinn darin besteht, dem Schüler eine Orientierung bei den anstehenden Aufgaben zu geben.

Eines der wichtigsten Elemente hierbei nimmt gleichermaßen die Einplanung von Pausen und Freizeit ein. Mit jungem Alter sind solche Phasen zur Abkühlung umso wichtiger, um die Kinder nicht zu überfordern. In diesem Zusammenhang bieten sich Bewegungs-, Entspannungs- sowie Spielpausen, je nach Alter und Interesse des Lernenden, sehr an, da auf diesem Wege überschüssige Energie abgeworfen werden kann und die Konzentration während der Lernphasen beibehalten wird.

 

  1. Austausch mit den Lernenden

Die Übernahme der Lehrtätigkeit kann Ihnen als Eltern nicht aufgebürdet werden, dennoch können Sie den Lernprozess Ihres Kindes auf verschiedene Weisen unterstützen. So gut wie es geht könnten Sie die Ergebnisse ihrer Kinder überfliegen und ihnen eine Rückmeldung zukommen lassen.

Ein wichtiger Aspekt hierbei: das Lob.

Die Situation stellt für die Schüler ohnehin eine Belastung dar, weshalb es wichtig ist, erbrachte Leistungen anzuerkennen. Lobende Worte an sich sowie das Zukommen von Belohnungen im Anschluss an Lernphasen wirken sich bewiesenermaßen sehr positiv auf die Motivation aus. Die eingeschränkte persönliche Zuwendung der Lehrer kann somit ausgeglichen werden und es wird verhindert, dass Kinder das Gefühl haben, auf sich allein gestellt zu sein und der momentanen Situation zu erliegen.

 

Während der momentanen Zustände hat sich vor allem das Online-Learning als eine wichtige Ressource bewährt, weshalb die Medienerziehung heutzutage eine umso größere Rolle spielt. Unsere rapide Umstellung auf Online-Unterricht zu Anfang dieser prekären Zeiten hat es uns ermöglicht, unsere Schüler auch unter erschwerten Bedingungen zu unterstützen.

In zukünftigen Beiträgen werden wir auch dieses Feld für Sie thematisieren, um so zu gewährleisten, dass die Schüler ihr volles Potenzial, mit und auch ohne Präsenzunterricht, ausschöpfen können.